Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Havelser Jungs beschenken sich selbst

Der TSV Havelse kann es noch: Nach zuletzt zwei sieglosen Aufeinandertreffen mit den U23-Mannschaften des VfL Wolfsburg und Werder Bremen, wurde die Zweitvertretung der Braunschweiger Eintracht mit 2:0 besiegt. 
Für Christian Benbennek war es ein ganz besonderer Sieg, nämlich der erste in Diensten der Garbsener gegen einen seiner Ex-Clubs. "Das Spiel war dem Trainer heute ganz wichtig", wusste auch Denis Wolf. "Wir haben gekämpft, die Zweikämpfe angenommen und der Rest kam von alleine", so der Offensivspieler des TSV, der seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängerte weiter.
Erhan Yilmaz und Tim Scheffler markierten im zweiten Durchgang die umjubelten Treffer für die Rot-Weißen und beschenkten ihre Mitspieler damit zum Osterfest. Denn zur Belohnung versprach Benbennek im Anschluss an die Partie vier freie Ostertage.
Zum Spielbericht!

Der nächste Gegner: Eintracht Braunschweig II

Nur noch vier Heimspiele bestreitet der TSV Havelse in dieser Spielzeit. Bevor es also in den Saisonschlussspurt geht, gastiert am Sonntag die U23 von Eintracht Braunschweig in Garbsen. Anstoß im Wilhelm-Langrehr-Stadion ist um 14 Uhr (Live bei Twitter!).
Die Vorzeichen sind ähnliche wie vor dem Hinspiel. Eintrachts Nachwuchs steht derzeit auf Rang sechs und damit nur knapp vor den „Havelser Jungs“. Ein einziger Punkt trennt die beiden Mannschaften vor dem Nachbarschaftsduell an der Hannoverschen Straße. Es gibt nur ein Team in der Regionalliga Nord, dass noch häufiger Unentschieden spielte, als es die Braunschweiger in dieser Saison getan haben. Zehn Mal teilte sich die Mannschaft von Trainer Henning Bürger die Punkte mit dem Gegner. Dem stehen neun Siege und nur sechs Niederlagen gegenüber.
Ins neue Jahr startete Eintracht Braunschweig II mit dem Highlight, dem Derby bei Hannover 96. In der HDI-Arena setzte man sich mit 3:1 durch. Torwart Marcel Engelhardt, der in der Spielzeit 2012/2013 ein halbes Jahr zwischen den Pfosten des TSV stand, entschärfte einen Strafstoß. Seitdem hat die Eintracht nur ein einziges Spiel verloren. Dem VfR Neumünster gelang auf dem Nebenplatz am Eintracht-Stadion die Revanche für das Hinspiel, das die Löwenstädter in Schleswig-Holstein mit 7:2 gewannen. Das letzte Auswärtsspiel vor zwei Wochen bei der U23 des Hamburger SV endete – wie konnte es auch anders sein – ohne einen Sieger. Ohnehin läuft es in der Fremde derzeit gut für die Bürger-Elf. Seit drei Partien ist man in der Fremde ungeschlagen, die letzte Auswärtsniederlage musste man Ende November hinnehmen, als man sich denkbar knapp der U23 von Werder Bremen mit 3:4 geschlagen geben musste. In der Auswärtstabelle bedeuten insgesamt nur zwei Niederlagen Rang drei. Am vergangenen Wochenenende fuhren die Löwenstädter drei Zähler ein und schlugen den SV Meppen vor eigenem Publikum mit 2:0.
Im Kader des TSV Havelse stehen gleich drei Akteure, die in der vergangenen Spielzeit noch beim Gegner unter Vertrag standen. Pascal Gos ist ebenso einer von ihnen, wie der vor wenigen Wochen wegen seiner Schambeinentzündung operierte Marvien Ibekwe und der erst im Winter verpflichtete 20-jährige Jovan Grozdanic.
Die Braunschweiger stellen die viertbeste Offensive der Staffel, somit kommt auf die Defensive der Rot-Weißen einmal mehr Schwerstarbeit zu. Die besten Torschützen der Löwen sind Gerrit Holtmann mit neun, sowie Felix Drinkuth mit acht Treffern. Haris Huseni konnte bislang sieben Tore bejubeln.
Dass ein Aufeinandertreffen mit einer U23 auch immer etwas von einer Wundertüte hat, mit der sich TSV-Trainer Christian Benbennek vor der Partie gegen seinen Ex-Klub auseinandersetzen muss, unterstrich das Hinspiel. Denn Zweitvertretungen können immer einmal unerwartete Verstärkung auf dem Bundesligakader erhalten. So machte beim Aufeinandertreffen Anfang Oktober Orhan Ademi den Unterschied aus. Bei spätsommerlichem Wetter gelangen ihm zwei Tore, die maßgeblichen Anteil an der Havelser 3:1-Niederlage hatten. Bleibt die gute Nachricht: Ademi wird die Garbsener nicht erneut ärgern. Der 23-jährige Schweizer geht seit Jahresbeginn für den VfR Aalen im Abstiegskampf der 2. Bundesliga auf Torejagd.  


Knappmann beendet Engagement in Havelse

Erst in der Winterpause trat Christian Knappmann als spielender Co- Trainer beim TSV Havelse die Nachfolge von Florian Bertalan an, der ein Arbeitsplatzangebot einer Sportagentur aus Nürnberg annahm. Lediglich drei Monate später trennen sich die Wege Knappmanns und des TSV Havelse wieder.
Christian Knappmann bat aufgrund gesundheitlicher Gründe um eine vorzeitige Auflösung des Vertrages, was der Verein außerordentlich bedauert.
Wer die Nachfolge Knappmanns antritt, steht bislang noch nicht fest.
„Die Entwicklung war für uns so leider nicht absehbar. Wir werden die veränderte Situation jetzt in aller Ruhe erörtern. Christian Knappmann gilt ein besonderer Dank, weil er in den drei Monaten ein hohes persönliches Engagement gezeigt hat. Sein Gesundungsprozess steht jetzt im Vordergrund und dabei begleiten ihn unsere allerbesten Wünsche“, so TSV-Manager Stefan Pralle.

Wolf und Tayar gehen voran - Benbennek-Entscheidung nach Ostern

Beim TSV Havelse werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Ein Angebot zur Verlängerung seines Trainerengagements liegt Christian Benbennek vor.
„Wir sind extrem zufrieden mit der Arbeit von Christian Benbennek und es gibt überhaupt keinen Zweifel daran, dass wir mit ihm in die nächste Saison gehen wollen“, so TSV-Manager Stefan Pralle und teilte mit, dass er sich mit dem 42-jährigen Fußballlehrer darauf verständigt hat, unmittelbar nach dem Osterfest eine Entscheidung zu bekommen.
Unterdessen haben mit Dennis Wolf und Deniz Tayar wichtige Führungsspieler des Regionalligisten ihre auslaufenden Verträge um ein weiteres Jahr verlängert.

Jetzt neu: Saller Kundenshop

Exklusiv für Fans und Freunde des TSV Havelse, gewährt Saller einen Rabatt von 10 Prozent auf ausgewählte Artikel unseres Ausrüsters.
Einfach den Banner auf unserer Homepage anklicken und nach der Weiterleitung bei Sport Saller anmelden beziehungsweise registrieren. Nach erfolgreicher Anmeldung erscheint das TSV-Logo im Shop und es werden direkt die reduzierten Preise angezeigt.

Mach' mit! TSV-Familie soll wachsen

TSV sucht Verstärkung für das Team hinter dem Team. Egal ob Betreuer, Kassierer, Ordner oder Kameramann für die Aufzeichnung der Spiele zur Videoanalyse - wir suchen Unterstützung.
Wer schon immer einmal hautnah an einem Team Fußball-Luft schnuppern wollte, für wen der TSV schon immer etwas ganz besonderes war oder auch noch etwas spezielles werden soll - Mach' mit und sei dabei!
Interessenten können sich per E-Mail an info@tsv-havelse.de  oder auch telefonisch unter 05137/9800900 melden.
Eine Übersicht der gesuchten Teilbereiche sowie die dazugehörigen Aufgabenbeschreibungen sind hier aufgelistet.

Unser Hauptsponsor

Unser Ausrüster

Mädchen: JFV steht im Finale

Toller Erfolg für die Mädchenmannschaften des JFV Hannover United: Die D- und C-Juniorinnen stehen am 21./22. Februar im Finale des Sparkassen-Hallenpokals und kämpfen um die Krone des Kreismeisters.
Mehr Infos.

Copyright © 2015 by i!de Werbeagentur GmbH